Kindesentziehung  – Ein Jahr und drei Monate Haft für Vater

Ein im Hunsrück lebender Türke stand wegen Kindesentzug seines Sohnes vor Gericht.

Im Mai 2019 war er mit seinem 4-jährigen Sohn in die Türkei gereist. Entgegen der Absprache mit der von ihm getrennt lebenden Mutter, einer Deutsch-Libanesin, kehrte er nicht mit dem Kind zurück. Das Kind hält er in der Türkei versteckt. Bei der Wiedereinreise in die Bundesrepublik wurde der Kindsvater verhaftet.

Der Mutter wurde ein vorläufiges Sorgerecht zugesprochen. Der Kindsvater wurde im Verfahren zu einem Jahr und drei Monaten Haft verurteilt.