Bundespolizei greift drei entführte Kinder am Flughafen auf

Die Bundespolizei am Düsseldorfer Flughafen konnte am vergangenen Mittwoch drei als vermisst gemeldete Kinder am Flughafen Düsseldorf aufgreifen. Die Kinder waren von der Mutter entführt und den belgischen Behörden über Interpol zur Fahndung und Ingewahrsamnahme ausgeschrieben.

 

Kindesentführung im vergangenen Jahr

Die 27-jährige, in den Niederlanden lebende Mutter, ghanaischer Abstammung soll die drei Kinder im Alter von 3, 5 und 10 Jahren im vergangenen Jahr gegen den Willen des Vaters in ihre Heimat nach Ghana entführt haben. Der in Belgien lebende Vater verfügte zu dieser Zeit über das Sorgerecht für die Kinder.

Festnahme bei Einreise

Am Mittwoch reiste die Mutter mit den drei Kinder aus Istanbul kommend in die Bundesrepublik ein um von hier aus weiter in die Niederlande zu reisen. Bei der Einreisekontrolle wurden Beamte der Bundespolizei auf die internationale Ausschreibung aufmerksam und nahmen die Kinder in Gewahrsam.

 

Kinder an Jugendamt übergeben

Da auch der Vater mittlerweile nicht mehr über das Sorgerecht für die 3 Kinder verfügt, wurden diese nach Absprache mit den Behörden in Antwerpen, an das Düsseldorfer Jugendamt übergeben.

Die Mutter konnte aufgrund gültiger Einreisepapiere, die Weiterreise in die Niederlande ohne ihre 3 Kinder antreten.

By |03 Oktober 2014|Categories: Allgemein, Kindesentführung, Kindesrückführung|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für Bundespolizei greift drei entführte Kinder am Flughafen auf