News zu Urteilen und Gesetzen zu den Themen Kindesentzug, Kindesentführung und Sorgerecht im allgemeinen.

Versuchte Kindesentführung? Vergleich 16 Monate Haft

Im Fall der versuchten Kindesentführung eines neunjährigen Mädchens in Branzoll (Bozen) hat ein 34-jähriger Nigerianer einem Vergleich von 16 Monaten Haft zugestimmt. Eine 9-jährige Schülerin befand sich gerade auf dem Heimweg, als sie von dem 34-jährigen an der Bushaltestelle eines Supermarktes angegangen wurde. Der Nigerianer soll das Mädchen bedrängt und es aufgefordert haben ihm in eine Tiefgarage zu folgen. Die 9-jährige konnte sich losreißen und nach Hause laufen. Kurze Zeit [...]

By | 08 Dezember 2016|Categories: Kindesentführung, Urteile/Gesetze|Tags: |0 Kommentare

Kindesentführung. 5 Jahre und 9 Monate Haft für Vater.

Wegen Kindesentführung und versuchten Totschlag wurde ein Vater vom Essener Landgericht zu 5 Jahren und 9 Monaten Haft verurteilt. Der von seiner Frau getrennt lebende 39- jährige Vater hatte im vergangenen Sommer seine Frau im Rahmen eines Trennungsstreits so lange gewürgt, bis diese blau angelaufen ist. Daraufhin hat er sich mit einem Obstmesser bewaffnet seine Tochter gepackt und ist mit dieser nach Italien geflüchtet. Am darauffolgenden Tag stellte er sich [...]

Kindesentführung: Geldstrafe für Claudia Renneberg

Die Kindesentführung von Claudia Renneberg sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Nun wurde sie vom Gericht zu einer Geldstrafe von 1040 Euro verurteilt. Die 34-jährige hatte ihren 6-jährigen Sohn aus einer Pflegefamilie entführt, bei welcher er durch das zuständige Jugendamt untergebracht wurde und ist mit ihm im Ausland untergetaucht. Der 34-jährigen Mutter wurde zuvor das Sorgerecht wegen „Kindeswohlgefährdung“ entzogen. Für Aufsehen sorgte der Fall insbesonders durch ein „zweifelhaftes“ Gutachten, in welchem der [...]

By | 24 Januar 2016|Categories: Allgemein, Kindesentführung, Urteile/Gesetze|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für Kindesentführung: Geldstrafe für Claudia Renneberg

Kostenbeitrag in Höhe des Kindergeldes bei Inobhutnahme

Kostenbeitrag in Höhe des Kindergeldes auch bei Inobhutnahme Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass Eltern im Falle der Inobhutnahme ihres Kindes dazu herangezogen werden dürfen, einen Mindestkostenbeitrag in Höhe des Kindergeldes für die vom Jugendamt sichergestellte Unterbringung des Kindes zu zahlen. Das Jugendamt der beklagten Stadt hatte die 17-jährige Tochter des Klägers auf ihre Bitte Anfang Februar 2009 in Obhut genommen und in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. Für die [...]

By | 29 Dezember 2015|Categories: Urteile/Gesetze|Tags: |Kommentare deaktiviert für Kostenbeitrag in Höhe des Kindergeldes bei Inobhutnahme

Mutter darf nicht behaupten das Jugendamt hätte ihr Kinder entführt.

Das Amtsgericht Schopfheim hat in einen zivilrechtlichen einstweiligen Verfügungsverfahren einer Mutter aus Schopfheim untersagt, gegen das Landratsamt Schopfheim schwerwiegende Vorwürfe wegen der Inobhutnahme ihrer Kinder durch das Jugendamt zu verbreiten. Das Landratsamt in Schopfheim hatte Anfang des Jahres der betroffenen Mutter 2 ihrer 3 Kinder zu Obhut entzogen und in ein Kinderheim gebracht. Der älteste Sohn durfte bei der Familie bleiben, vorerst. Die Mutter hatte daraufhin im Internet und Mittels [...]

By | 22 Dezember 2015|Categories: Allgemein, Urteile/Gesetze|Tags: , |5 Comments

Mutter wegen Kindesentzug zu 8 Monaten verurteilt.

Das Wiener Landesgericht hat eine Mutter wegen Kindesentziehung zu einer Haftstrafe von 8 Monaten auf Bewährung verurteilt. Die 45-jährige Mutter hatte im November 2014 dem sorgeberechtigten Vater die 3-jährige Tochter nach einem Umgang nicht zurück gebracht. Der Kindsvater erstatte daraufhin Anzeige wegen Kindesentziehung, welche dann per Haftbefehl gesucht wurde. Angeblicher sexueller Missbrauch Die Kindesentziehung begründete die Mutter damit, dass sie von angeblichen sexuellen Übergriffen des Kindsvaters erfahren habe. Sie wollte [...]

By | 19 Juni 2015|Categories: Allgemein, Urteile/Gesetze|Tags: , , , |Kommentare deaktiviert für Mutter wegen Kindesentzug zu 8 Monaten verurteilt.

6 Jahre Haft wegen Kindesentführung

In der Schweiz wurde ein 48-jähriger Vater wegen der Kindesentführung seiner 2 Töchter in den Libanon zu 6 Jahren Haft verurteilt. Weiterhin wurde er zu einer Genugtuung von 18.000 Franken und 24.000 Franken gegenüber seiner Töchter verurteilt, sowie zu einer Genugtuung von 15.000 Franken gegenüber der Mutter. Das Kreisgericht in Rheintal sah es als erwiesen an, dass der Mann sich wegen mehrfacher qualifizierter Entführung schuldig gemacht habe. Familie in den [...]

Kindesrückführung: Neue HKÜ-Mitgliedstaaten

Am Mittwoch, den 11.02.2015 stimmten die Abgeordneten des EU-Parlaments dem Beitritt neuer Staaten in das Haager Kindesentführungsübereinkommen (HKÜ) zu. Künftig werden: Gabun Andorra Seychellen Russland Albanien Singapur Marokko Armenien neue Mitgliedstaaten des Haager Abkommen im Verhältnis zur Europäischen Union sein. Zweck des Übereinkommens ist die internationale Zusammenarbeit bei grenzüberschreitenden elterlichen Kindesentführungen. Mehr Informationen zum HKÜ

By | 17 Februar 2015|Categories: Allgemein, Urteile/Gesetze|Tags: |Kommentare deaktiviert für Kindesrückführung: Neue HKÜ-Mitgliedstaaten

Mutter verweigert Umgang. 15.000 Euro Strafe gegen BRD

Wegen einer säumigen Gerichtsentscheidung hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte nun einem deutschen Vater Recht gegeben. Dieser bemühte sich seit 11 Jahren vergeblich um einen regelmäßigen Umgang mit seinem Sohn. Der Europäische Gerichtshof wies weiterhin die Bundesregierung an, dem 52-jährigen Vater ein Schmerzensgeld in Höhe von 15.000 Euro zu zahlen.   Mutter verweigert jeglichen Umgang Kurz nach der Geburt des Kindes im Jahre 2003 verweigerte die Mutter dem Vater den [...]

By | 16 Januar 2015|Categories: Urteile/Gesetze|Tags: |Kommentare deaktiviert für Mutter verweigert Umgang. 15.000 Euro Strafe gegen BRD

Wille des Kindes kein absolutes Rückführungshindernis bei Kindesentführung

OGH 6 Ob 217/14a. Eine Rückführung des entführten Kindes kann auch dann angeordnet werden, wenn dieses sich gegen die Rückführung ausspricht. So entschied der Oberste Gerichtshof in Österreich. Es ist davon auszugehen, dass sich andere HKÜ-Staaten dieser Auffassung anschließen werden. Die Eltern hatten in Palma de Mallorca die Ehe geschlossen. Die Kinder sind 10 bzw 12 Jahre alt. Mit Entscheidung vom 13.11.2013 ordnete das zuständige Gericht in Palma de Mallorca [...]

By | 16 Januar 2015|Categories: Urteile/Gesetze|Tags: |Kommentare deaktiviert für Wille des Kindes kein absolutes Rückführungshindernis bei Kindesentführung