Steuerrecht bei entführten Kindern.

Die von Kindesentzug betroffenen in Deutschland leben Elternteile haben weiterhin das Recht auf einen Freibetrag für Alleinerziehende sowie auf einen vollen Kinderfreibetrag. Voraussetzung hierzu ist, dass das entführte Kind beim in Deutschland lebenden Elternteil einwohnerrechtlich gemeldet ist.

Sollten Sie an Rückführungsverfahren oder eine anderweitige Kindesrückführung angestrebt haben, können Sie die hierzu anfallenden Kosten als „außergewöhnliche Belastungen“ in Ihrer Steuererklärung geltend machen. Hierzu zählen alle im Zusammenhang anfallenden Kosten wie Rechtsanwaltskosten, Verwaltungsgebühren, Reisekosten, Übersetzungen und Beglaubigungen etc.

Bitte wenden Sie sich bei Problemen an einen Steuerberater oder Rechtsanwalt für Steuerrecht.