Kindesentführung Libanon

Prüm: Vater zu drei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt

Im Fall des libanesischen Staatsbürgers, der seine 3 minderjährigen Kinder im vergangenen Jahr  in den Libanon entführte, wurde heute, nach einem nervenaufreibenden Prozessverlauf, das Urteil gesprochen.  Der Vater wurde wegen Kindesentziehung zu 3 Jahren und 9 Monaten Haft verurteilt.

Im Vorfeld musste der Prozess drei Mal verschoben oder abgebrochen werden. Heute im vierten Anlauf konnte nun das Urteil gesprochen werden.

Der 42-jährige Libanese hatte seine 3 Kinder 2011 in sein Heimatland den Libanon entführt und somit gegen die deutsche Sorgerechtsregelung verstoßen, welche ihm ein verbringen der Kinder ins Ausland nicht gestattete. Die Mutter erhielt nach der Scheidung das Sorgerecht, da die Ehe der Elternteile nach einer nicht offiziellen und international gültigen islamischen Hochzeit stattgefunden hat. Diese hatte in Deutschland keine Rechtskraft. Nach der Trennung fiel daher das alleinige Sorgerecht automatisch der Mutter zu.

 

Die Vorgeschichte finden Sie hier:  Kindesentführung Libanon. Vater entführt seine 3 Kinder.

Hat Ihnen dieser Blog-Artikel gefallen? … dann abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed.