Mellrichstadt (dpa/lby/pol). Nach einem möglichen Entführungsversuch an einer Schülerin in Unterfranken hat die Polizei in Thüringen einen Verdächtigen gefasst. Der 40-Jährige aus Suhl soll am Dienstag versucht haben, in Mellrichsstadt (Kreis Rhön-Grabfeld) ein Mädchen in sein Auto zu zerren. Das Kind war auf dem Heimweg von der Schule.

Die Schülerin habe versucht davonzulaufen, doch der Täter folgte ihr und packte sie. Dann habe er die Zehnjährige auch geschlagen, gaben Polizei und Staatsanwaltschaft bekannt. Sie erlitt eine Verletzung im Gesicht. Erst als eine Zeugin auf den Vorfall aufmerksam wurde, ließ der Täter von dem Mädchen abgelassen und flüchtete mit seinem Wagen.

Nach dem Vorfall übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen. Zeugenhinweise führten zu dem 40-Jährigen. Auf ihn ist das mutmaßliche Fluchtfahrzeug zugelassen. Fahnder der Schweinfurter Kripo nahmen den Mann in Thüringen fest. Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.