Versuchte Kindesentführung – ZEUGEN GESUCHT

Am 02.01.2017, gegen 17.20 Uhr, schob ein 35-jähriger Ratzeburger seine vier Monate alte Tochter in einem Kinderwagen die Matthias-Claudius-Straße linksseitig entlang, in Richtung Albsfelder Weg.  Kurz vor der Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße passierte er zwei ältere Damen.

Kurze Zeit später soll ihm eine Personengruppe, bestehend aus drei Männern, zwei Frauen sowie zwei Kindern entgegengekommen sein.

Der 35-jährige will mit dem Kinderwagen nach rechts ausgewichen sein. Als die Männer auf gleicher Höhe waren, soll einer von ihnen unvermittelt in den Kinderwagen gegriffen, das Baby am Arm gepackt und etwas in den Kinderwagen gerufen haben.

Daraufhin habe er selbst den Mann mit der rechten Hand am Kopf ergriffen und mit dem linken Ellenbogen ins Gesicht geschlagen.

Der Mann sei daraufhin zu Boden gegangen.

Man hat sich gegenseitig angeschrien, bis die Personengruppe dann in Richtung Albsfelder Weg davon lief.

Der 35-jährige ging daraufhin selbst schnell nach Hause. Dort verständigte man dann die Polizei.

Sowohl der Anzeigende als auch das Kind wurden nicht verletzt.

Personenbeschreibung:

Seinen Angaben zur Folge dürfte jedoch der Mann nicht unerhebliche Gesichtsverletzungen davon getragen haben, da er am Auge blutete. Dieser Mann wird wie folgt beschrieben:

  •     1, 85 m groß
  •     50 Jahre
  •     Südländisches Aussehen
  •     Kein Bart, keine Brille
  •     Er war bekleidet mit einer schwarzen Stoffjacke sowie einer „normalen“ Jeans.

 

Der geschilderte Vorfall soll sich in Höhe der Bushaltestelle Friedrich-Ebert-Straße unter einer Laterne abgespielt haben.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun Anwohner oder Passanten, die diese Auseinandersetzung oder möglicherweise jemanden mit einer „frischen“ Gesichtsverletzung gesehen haben.

Insbesondere auch die beiden älteren Damen, die kurz vorher an dem Kinderwagen vorbeigingen, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541 / 809-0

 

By |08 Januar 2017|Categories: Allgemein, Kindesentführung, Polizeimeldungen|Tags: |Kommentare deaktiviert für Versuchte Kindesentführung – ZEUGEN GESUCHT