Auf Malta hat eine deutsche Mutter versucht ihren 3-jährigen Sohn zu entführen.

Wie die „Times of Malta“ aktuell berichtet, soll es auf Malta zu einer versuchten Kindesentführung einer deutschen Mutter gekommen sein. Diese versuchte ihren 3-jährigen, beim Vater lebenden Sohn, zu entführen. Die Kindesentführung misslang jedoch.

Wie weiter berichtet wird, soll sie bei dem Versuch der Entführung die neue Lebensgefährtin ihres Ex-Mannes mit einer Elektroschock-Pistole angegriffen haben. Bei der Tat war sie in Begleitung einer Komplizin. Die Tat wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Der 3-jährige Sohn lebt seit der Trennung des Paares bei seinem Vater. Dies hatte ein Gericht so entschieden.

Nach der Mutter und ihrer bisher unbekannten Komplizin, wurde ein internationaler Haftbefehl und eine internationale Fahndung eingeleitet.